Samstag, 9. April 2011

Hasenkind Kim und die Ostereier


Das kleine Häschen Kim ist schon aufgewacht
und bereitet sich im Hasenbadezimmer auf den neuen Tag vor.

Mit Wasser waschen mögen die Häschen ja gar nicht gern,
aber hübsch sauber putzen sie ihr Fell jeden Tag. 



Die Sonne ist gerade hinter den Hügeln aufgegangen.
Wald und Wiesen wachen auf.
Tau liegt noch auf den müden Blättern,
die langsam anfangen, ihr Grün der sonnigen Wärme entgegen zu strecken.   



Frau Huhn war sehr fleißig,
sie hat heute früh schon viele neue Eier gebracht.


Kim ist nun auch fertig.
Frisch herausgeputzt setzt sie sich auf ihren Lieblingsplatz
und fängt an zu spielen.
Sie mag den ganzen Tag spielen, herumhoppeln,
Leckerlis essen und wieder spielen.

Natürlich wird heute mit bunten Eiern gespielt,
denn so lernen kleine Häschen spielerisch den Umgang mit Eiern.



Die Hasenmama ruft von draußen:
„ Kim zieh bitte deine Hose an und komm heraus zu uns.“

Kim ist sehr gespannt, was da draußen vor sich geht.
Sie hört, wie ihre Mutter sich fröhlich mit anderen Hasen unterhält.
„Was machen die nur?“ denkt Kim.
Schnell zieht sie ihre Lieblingshose an.


Dann geht sie raus zu den anderen Hasen,
die sich heute versammelt haben, um gemeinsam zu arbeiten.
Die Hasen möchten heute noch alle Eier anmalen. Das ist sehr viel Arbeit.

Aber schaut euch an, was Kim nun macht:


Dieser kleine Schlingel nutzt jede Gelegenheit,
um sich von den unbemalten Eiern zu entfernen
* husch husch, krabbel krabbel * schnell weg hier …

Die anderen Hasen schmunzeln und denken an ihre Hasenkinderzeit.
Kim ist klein und darf gern noch spielen.
Alle Hasen haben vor Ostern noch viel zu tun
und nächstes Jahr wird Kim sich nicht mehr davon schleichen können.
Dann ist sie eine erwachsene junge Hasenfrau.

Liebe Frühlingswochenendgrüße Iris

Kommentare:

DBears hat gesagt…

Na da hat die Kim ja nochmal Glück gehabt. Eine schöne Geschichte und noch dazu so schön bebildert. Wünsche noch einen schönen Sonntag und nicht so viel Stress beim Eier bemahlen.
-- Dirk --

Jana hat gesagt…

Hallöchen liebe Iris.
Wunderschön deine Hasengeschichte und von Kim.
So ein süßes Häschen ganz liebes Gesicht einfach zum liebhaben.Auch die anderen Häschen sind sehr schön.Ein sehr schöner Post macht SPaß ihn zu lesen.
Wünsche dir einen schönen Abend und schönen Sonntag.Ganz liebe GRüße Jana

BiWuBär hat gesagt…

Da schließen wir uns nahtlos an, eine sehr schön erzählte und bebilderte Geschichte! Möge die kleine Kim ihre Kindheit augiebig genießen, bevor es dann nächstes Jahr ernst wird mit der Ostereierbemalung... ;O)

Liebe Grüße
Flutterby und Birgit

Teddypfote hat gesagt…

Liebe Iris,
na - da kommt dann auch bei mir endlich mal ein bisschen Oster-Stimmung auf!
Du hast schöne Fotos une eine Süße Geschichte gemacht!
LG Laura

andi-bears hat gesagt…

Was für eine schöne Geschichte und deine Kim ist richtig süß :o))

Liebe Grüße
Andrea

Henrys Welt hat gesagt…

Eine tolle Bilder-Geschichte. Kim soll mal noch ihre Jugend genießen, bevor sie dann im nächsten Jahr kräftig mithelfen muss.
Liebe Grüße
Heike und Henry

Federbärchen hat gesagt…

Liebe Iris, das ist ja eine starke Geschichte und die Fotos dazu so liebevoll gestaltet! Ich bin manchmal auch gerne ein kleiner Faulpelz wie Kim :-)!
Jetzt kann Ostern kommen bei so vielen fleißigen Helfern!
Liebe Grüße von Claudia

baeren-tal.de hat gesagt…

Ja, ja diese kleinen Hoppels, nur Flausen im Kopf. Aber das Leben wird noch hart genug. Daher darf Kim seine Kinderstube noch genießen. Danke für die schöne Geschichte.

LG Anja

Leny hat gesagt…

Lovely story and a sweet Easter Bunny!

Hugs,Leny

Tine hat gesagt…

Oh ja, das ist wirklich eine süße Geschichte und die Fotos... einfach Zucker! Was für ein süßes Hasenkind! Die Hose gefällt mit übrigens auch sehr gut.

Liebe Grüße
Tine

Laenesbärchen hat gesagt…

Wie niedlich♥, warum seh ich das so spät???

Sei nicht traurig, die Messe in Rheda ist wirklich nix. Mir hat sie n Münster immer so gut gefallen und ich bin immer gern hingefahren, das war mit Rheda nie so :O(
Kein Wunder, der Veranstalter verprellt nicht nur die Aussteller sondern letztendlich auch die Besucher ...dumm!
Verpasst hast Du wirklich nix!
Liebe Bald-Sonntag-Grüße Iris

Pippibaer hat gesagt…

Eine sehr süße Ostergeschichte von einem sehr süßen angehendem Osterhasen!
Wer könnte es ihr übel nehmen... dass man manchmal am Liebsten vor der Arbeit wegkrabbeln würde kann wohl jeder nachvollziehen!

Liebe Sonntagsgrüße
Melli

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...